08.10.21

Impfpflicht auf Jamal

Impfplicht auf der Halbinsel Jamal
Die Behörden des Autonomen russischen Kreises Jamal-Nenzen haben für bestimmte Kategorien von Bürgern eine Corona-Impfpflicht eingeführt. Dies teilte der Pressedienst der Regionalregierung am 8. Oktober mit.

"Nach dem Erlass des Chefsanitätsarztes unterliegen Mitarbeiter medizinischer Organisationen, der Bildungs- und Sporteinrichtungen sowie Personen, die im Dienstleistungssektor beschäftigt sind, einer Impfpflicht", heißt es in der Erklärung.

Darüber hinaus sollen staatliche und kommunale Bedienstete, Regierungsbeamte und Kommunalbeamte gegen das Coronavirus geimpft werden. Für Personen mit Kontraindikationen für die Impfung wird empfohlen, ihre Arbeit im Fernmodus zu organisieren.

In der Jamal-Region sind 79 Corona-Impfstellen in medizinischen Einrichtungen, Kultureinrichtungen und Einkaufszentren im Einsatz.

Quelle

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen