19.10.21

Offener Brief

Offener Brief Moskauer Eltern
Die Situation mit dem sogenannten Experiment, in dessen Rahmen periodische PCR-Tests der Schüler an 10 Moskauer Schulen durchgeführt werden sollen, entwickelt sich weiter.

Nun haben öffentliche Organisationen Moskaus eine Aufforderung an die zuständigen Behörden gerichtet, das Experiment zu stoppen. Auch ein offener Brief veröffentlicht, in dem es insbesondere heißt:

Um massive negative Folgen und unvermeidliche soziale Umwälzungen zu vermeiden, die jetzt hinter der vorgeschlagenen flächendeckenden Umsetzung dieses medizinischen Experiments sichtbar werden, der unter Verstoß gegen Artikel 21 der Verfassung der Russischen Föderation Zwang zur Teilnahme an einem medizinischen Experiment unter Androhung der Einschränkung des Zugangs zu staatlich garantierter Bildung vorausgesetzt, fordern wir, gemeinsam die kriminellen Handlungen der Moskauer Regierung zu stoppen, um den Bildungsprozess in Moskau an die Normen der föderalen Gesetzgebung anzupassen.

Quelle


1 Kommentar:

  1. Hierzulande fehlen kritische öffentlichen Organisationen. Schon gar nicht melden sie sich zu Wort wenn derart massive staatliche Übergriffe geplant sind oder stattfinden.

    Die öffentlichen Organisationen sind Teil des Staatsapparates, kritische Haltung demnach ausgeschlossen.

    AntwortenLöschen