17.10.21

Ural-Theater gegen QR-Codes

Koljada-Theater gegen QR-Codes

Der Gründer des Koljada-Theaters, Uraler Dramatiker und Regisseur Nikolai Koljada, kündigte an, dass die Besucher seines Theaters in Jekaterinburg keine QR-Codes vorzeigen müssen.

"Ich möchte unseren Zuschauern, den Zuschauern des Koljada-Theaters, mitteilen: Der Zutritt zum Theater bleibt wie gewohnt. Verwenden Sie Masken. Wenn Sie sich schlecht fühlen, bleiben Sie zu Hause. Wir brauchen eure Zertifikate nicht. Kommt einfach ins Theater. Lasst uns nicht aussterben", schrieb Herr Koljada auf seiner Facebook-Seite.

Seiner Meinung nach tötet die Einführung neuer Einschränkung private Theater. Die Schauspieler aus staatlich finanzierten Theatern würden auch in Abwesenheit von Zuschauern feste Gehälter bekommen, während sein Theater finanziell direkt vom Publikum abhängig sei.

Quelle

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen